Facebook erstrahlt im neuen Look. Eigentlich wurde dieses bereits im letzten Jahr vorgestellt, da sich aber 4 Milliarden Nutzer auf dieser Plattform tummeln, dauert es eine Weile, bis alle in den Genuss kommen. Nach und nach wird das neue Design nun auf allen Fanpages automatisch installiert.

Bei mir war es gestern so weit. Beim Öffnen der Fanpage wurde ich plötzlich gefragt, ob ich die neue Version installieren möchte und wie es denn mit dem Darkmode aussähe. Neugierig habe ich also erst einmal die neue Version installiert und mein erster Eindruck war eigentlich ganz gut. Das Layout wirkt aufgeräumt und klar strukturiert. Das Gute ist, wem das alles nicht gefällt, kann jederzeit wieder mit einem Klick zur alten Version wechseln. Soweit nun die guten Nachrichten.

Facebook neues Desing
Neues Facebook Design für die Fanpage

Zu bemängeln gibt es vieles, was allerdings teuer werden kann, ist das fehlenden bzw. gekürzte Impressum. Hier droht Abmahngefahr.

In der alten Version gab es seit geraumer Zeit unter „Info“ ein eigenes Impressum-Feld. Hier konnte man sein Impressum mit max. 2000 Zeichen einfügen und auch klickbare Links zur Website setzen.

Facebookseite altes Design Impressum
Fanpage altes Design, Links im Impressum klickbar

Diese neue Version scheint nun dieses Impressum-Feld zu übernehmen, allerdings nur die ersten Zeilen, sodass es gekürzt wiedergegeben wird. Die Links, die in der alten Version klickbar waren, sind es nun nicht mehr. Dies ist also kein rechtskonformes Impressum gemäß § 5 Abs. 1 TMG „Anbieterkennzeichnung mehr.

Mein bisheriges Impressum enthielt die üblichen Impressum-Inhalte und am Ende einen Link zum Impressum meiner Website sowie einen Link zu meiner Datenschutzerklärung (dies ist seit geraumer Zeit ebenfalls Pflicht).
Im Impressum sowie in der Datenschutzerklärung meiner Website weise ich im ersten Satz darauf hin, dass diese für die Website und meine Social Media Accounts gültig sind. Des Weiteren findet man in der Datenschutzerklärung im letzten Punkt noch detaillierte Hinweise zu den einzelnen Social Media Accounts.
Dadurch, dass nun im neuen Design, das Impressum nicht komplett übernommen wird, kann man sich wie folgt, behelfen:

  • In der linken Spalte unter „Seiteninfos bearbeiten“ das entsprechende Feld aufrufen und gleich zu Anfang die Links zu Impressum und Datenschutzerklärung setzen.
  • Da diese Links nicht klickbar sind, kann man das Abmahnrisiko noch weiter mindern, in dem man den Link zur Website weiter oben nutzt und hier nicht zur Homeseite, sondern direkt zum Impressum verlinkt.
  • Wer dann noch ganz sicher gehen möchte, kann auch das komplette Impressum in einen Beitrag setzen und diesen oben verankern.

Ich habe eben übrigens festgestellt, dass ich auf meiner Facebookseite das Impressum-Feld nun wieder mit 2000 Zeichen füllen kann, die Links sind aber weiterhin nicht klickbar, des Weiteren ist eine Formatierung aktuell nicht möglich. Hier scheint, Facebook also in Teilen nachzubessern.
Bei den meisten Accounts, die ich eben überprüft habe, ist entweder noch das alte Design aktiv, oder das neue, allerdings ohne die 2000 Zeichen. Hier ist also überall Handlungsbedarf.


Facebook neues Design Impressum
Facebook Fanpage neues Design mit aktualisiertem Impressum (2000 Zeichen keine Formatierung möglich, Links nicht klickbar)

Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann ändert einfach euer Impressum, egal ob im neuen oder alten Design, wie eben beschrieben, dann solltet ihr eigentlich relativ sicher sein.

Disclaimer:

Bitte beachtet, dass dieser Beitrag keine Rechtsberatung darstellen soll. Der Inhalt ist lediglich das Ergebnis meiner Erfahrung bzw. Recherche.
Ich bin keine Rechtsanwältin und darf bzw. kann somit für die gemachten Aussagen keine Haftung übernehmen.
Wenn ihr es genau wissen wollt, wendet euch am besten an einen guten Fachanwalt.

Ich freue mich sehr, wenn Sie diesen Beitrag teilen.