Wie lange spiele ich bereits mit dem Gedanken mir endlich eine neue Website zu entwerfen? Seit Jahren präsentiere ich mich und mein Business mit dem immer gleichen Erscheinungsbild.
Wie lange schon habe ich Lust meine Gedanken und Informationen in einem Blog an meine Leser weiterzugeben? 
Es warten so viele spannende Tools, die gerne von mir näher in Augenschein genommen werden wollen.
Es gibt so viel Neues und Altes was es zu entdecken gibt oder was wieder entdeckt werden möchte.
Aber im straffen Tagesablauf blieb da bislang nicht viel Zeit – bis Corona kam.

Corona dieses unheimliche Virus, das zuerst als harmlos beschrieben, nun aber mit Respekt behandelt wird. Es regiert uns und es bestimmt unseren Alltag. Alles muss umgestellt werden und nach den ersten Tagen des hektischen Handelns ist sie auf einmal da und frei verfügbar: die Zeit, wenn man sie sich nehmen kann, wenn man nicht in Panik versinkt, wenn man nicht dem Vergangenen nach weint.
Jetzt ist es Zeit die Zeit dankbar anzunehmen, mit offenen Augen aus dem Fenster zu schauen und den Nachbarn zu begrüßen und zu fragen, wie es ihm geht, ob er etwas braucht.
Jetzt kann ich mir überlegen, was ich mit dieser geschenkten Zeit anfangen möchte.

Sicher eine gute Möglichkeit, sich auf sich selbst zurückzuziehen und durchzuatmen. Wer bin ich, wo will ich hin, was brauche ich jetzt um körperlich und seelisch gesund zu bleiben.

Vielleicht raus in die Natur, solange es noch erlaubt ist sich frei draußen zu bewegen. Mein Bruder, Fotograf, hat es bereits getan und ist zu einer wundervollen Erkenntnis gelangt – ein echter Impulsgeber! Oliver Hurst

Vielleicht einen Online Meditationskurs? Claudia Nover, die Powerfrau, Business Coach und Keynote Speaker startet am 20.03. den ersten Testlauf. www.claudianover.com und hat auch sonst Einiges an Ideen zu bieten.

Vielleicht auch mal wieder ein neues Rezept ausprobieren? Die wundervolle Simone von S-Küche bietet auf Instagram täglich viele geniale und wundervoll fotografierte Inspirationen. @skueche

Vielleicht aber auch nur eines der vielen Bücher nehmen, die sich auf dem Nachtisch stapeln, für die man bislang keine Zeit hatte….Die Natur meint es gut mit uns und beschert uns momentan ein wunderbares Frühlingswetter. Am offenen Fenster sitzen, auf dem Balkon, auf der Terrasse – mit einem guten Tee/Kaffee und dem gewählten Buch kommen direkt Urlaubsgefühle auf.

Es gibt so viel zu tun oder eben auch gar nichts. Jeder entscheidet selbst, wie er die Krise am besten bewältigen kann, wie auch immer sollten wir sie nutzen.

Neben den vielen kleinen Aufträgen, die ich glücklicherweise noch habe (2 Großaufträge wurden verlegt) habe ich mir in den letzten Tagen die Zeit genommen, um meine Website zu überarbeiten und direkt eine Blogfunktion eingebaut.
Es ist geschafft – Ich hoffe, die neue Website gefällt Ihnen ebenso gut wie mir.
Gestern habe ich ein geniales Tarte au citron Rezept ausprobiert (ich gebe es gerne weiter).
Eben habe ich noch schnell an meine Wartungskunden geschrieben, dass ich für April und Mai keine Gebühren erheben werde und jetzt gehe ich erst einmal mit Tochter und Hund Gassi.

Ich denke wir schaffen es, die Krise zu überwinden – alone or together alone. Carpe diem!


Ich freue mich sehr, wenn Sie diesen Beitrag teilen.